KAM-Info  
29.11.2019

Informationsblatt für Geflüchtete, die nach Bulgarien rücküberführt werden

Das Raphaelswerk hat ein neues Informationsblatt für Geflüchtete, die nach Bulgarien rücküberstellt werden, herausgegeben. Die Orientierungshilfe richtet sich an Beraterinnen und Berater, ehrenamtliche Unterstützungskreise und Betroffene. mehr

27.11.2019

IN VIA fordert Schutz für Mädchen und Frauen vor Genitalverstümmelung

Die Vereinten Nationen haben den 25. November zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen erklärt. IN VIA Deutschland nimmt dies zum Anlass zu fordern, dass Genitalverstümmelung konsequent als geschlechtsspezifischer Asylgrund anerkannt wird und betroffene Frauen geschützt werden. mehr

25.11.2019

Melting Pott: Bewerbung zur Projektförderung

Ben & Jerry’s unterstützt mit der Förderkampagne Melting Pott zusammen mit dem FC St. Pauli und der Amadeu Antonio Stiftung Projekte und Organisationen, die sich für eine vielfältige und inklusive Gesellschaft stark machen. Ziel ist es, schon bestehende Strukturen, die das lokale Miteinander fördern, zu stärken und gleichzeitig gezielt Menschen anzusprechen, die ihr Engagement erst starten. mehr

17.10.2019

Einladung zum Facebook-Live-Gespräch „Zwischen zwei Systemen: Geflüchtete mit Behinderung“ mit Thorsten Hinz von der Caritas Behindertenhilfe am 25.10.2019 von 18-19 Uhr

Geflüchtete mit Behinderung stehen in Deutschland zwischen zwei Systemen – der Behindertenhilfe und dem Asylrecht. Das erschwert die Inklusion beziehungsweise die Integration dieser Gruppe von Schutzsuchenden. mehr

09.10.2019

Einladung zur Fachtagung „Digitalisierung in der Migrations- und Flüchtlingsberatung“ (4.12.- 5.12.2019, Berlin)

Die Digitalisierung durchdringt längst alle Lebensbereiche und macht auch vor unseren Beratungsangeboten nicht halt, wie auch die diesjährige DCV-Jahreskampagne „sozial braucht digital“ zeigt: Klient(inn)en nutzen selbstverständlich digitale Formen der Kommunikation und erwarten digitale Erreichbarkeit auch von Beratungsstellen. mehr

10.09.2019

neue caritas mit Schwerpunkt „Menschenhandel“

Besonders hinweisen möchten wir Sie auf die neue caritas vom 9. September 2019. Im Heft geht es im Schwerpunkt um das Thema „Menschenhandel“. mehr

05.09.2019

„Kinder dürfen nein sagen!“ – jetzt in sieben Fremdsprachen

Kinder zu unterstützen, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und sie sprachfähig zu machen im Umgang mit Gewalt – das ist das Ziel der Broschüre „Kinder dürfen nein sagen“, die vom Deutschen Caritasverband, dem Bundesverband Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder (KTK) und dem Bundesverband Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie (CBP) herausgegeben wurde. Zielgruppe sind Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen und Frühförderstellen sowie Eltern und Lehrer(-innen). mehr

19.08.2019

Informationsblatt für Geflüchtete, die nach Schweden rücküberstellt werden

Das Raphaelswerk hat ein neues Informationsblatt für Geflüchtete, die nach Schweden rücküberstellt werden, herausgegeben. Die Orientierungshilfe richtet sich an Beraterinnen und Berater, ehrenamtliche Unterstützungskreise und Betroffene. mehr

16.08.2019

„Dem Populismus widerstehen“ – Arbeitshilfe der Deutschen Bischofskonferenz

Die von der Deutschen Bischofskonferenz herausgegebene Arbeitshilfe „Dem Populismus widerstehen. Arbeitshilfe zum kirchlichen Umgang mit rechtspopulistischen Tendenzen“ soll Gemeinden, kirchlichen Verbänden und Gruppen dazu dienen, sich mit Phänomenen des Populismus auseinanderzusetzen, vor allem mit rechtspopulistischen Tendenzen, die derzeit in Deutschland und Europa eine besondere Herausforderung darstellen. mehr

02.08.2019

Notfallhilfe im Krankenhaus für Menschen ohne Papiere

In einem Arbeitspapier beschreibt die Bundesarbeitsgruppe Gesundheit / Illegalität aktuelle Herausforderungen und Probleme hinsichtlich der Notfallhilfe im Krankenhaus für Menschen ohne Papiere. Für Menschen ohne Aufenthaltspapiere ist demnach nicht einmal in medizinischen Notfällen die Behandlung gesichert. mehr

01.08.2019

Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“

Das von der Bundesregierung gegründete Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) schreibt zum 19. Mal den Wettbewerb »Aktiv für Demokratie und Toleranz« aus, um zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung zu unterstützen. Neben einer verstärkten Öffentlichkeitspräsenz und einem interessenspezifischen Workshop erhalten die Gewinner(innen) eine Förderung von bis zu 5.000 Euro. mehr

31.07.2019

Neue Richtlinien „Garantiefonds Hochschule“

Am 01.06.2019 traten die neuen Richtlinien zur Förderung junger Zuwanderinnen und Zuwanderer zur Vorbereitung und Durchführung eines Hochschulstudiums „Garantiefonds − Hochschulbereich (RL-GF-H)“ in Kraft. Mit den Richtlinien "Garantiefonds Hochschule" werden Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler und Flüchtlinge unter 30 Jahren auf dem Weg zur Hochschulreife und ins Studium unterstützt. mehr

30.07.2019

Internationaler Tag gegen Menschenhandel - Menschenhandel bekämpfen, Opfer schützen

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Menschenhandel der Vereinten Nationen am 30. Juli fordert IN VIA den Menschenhandel zum Zweck der Arbeitsausbeutung zu bekämpfen, die Opfer besser zu schützen und von den Verbrauchern und Verbraucherinnen ein (selbst)kritisches Konsumverhalten. mehr

11.07.2019

Positionspapier von Caritas Europa zur Kriminalisierung von Solidarität mit Migrant(inn)en

In dem kürzlich veröffentlichten Positionspapier “The “criminalisation” of solidarity towards migrants” äußert sich Caritas Europa besorgt über die zunehmende Kriminalisierung von humanitärer Hilfe für und Solidarität mit Migrant(inn)en. Anhand verschiedener Beispiele wird aufgezeigt, dass die Handlungsspielräume für zivilgesellschaftliche Organisationen und Menschenrechtsverteidiger(innen) in der Unterstützung von Migrant(inn)en zunehmend eingeschränkt werden. mehr

27.06.2019

Begleitung und Integration von geflüchteten Frauen – Neue IN VIA Publikation

IN VIA Deutschland hat zentrale Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Projekt „BEGIN - Begleitung und Integration von geflüchteten Frauen“ in einer Online-Publikation veröffentlicht. Zu den Themen gehören unter anderem die Lebenslagen geflüchteter Frauen, ihr Empowerment und die kritische Betrachtung von Rahmenbedingungen für ihre gesellschaftliche Teilhabe. mehr

26.06.2019

Pressemeldung IN VIA "Geflüchtete Frauen sind zu wenig im Blick"

In den letzten Jahren ist die Anzahl der Mädchen und Frauen, die nach Deutschland geflüchtet sind, deutlich angestiegen. 2018 waren 43,3 Prozent der Asylantragstellenden weiblich. mehr

21.06.2019

Weltflüchtlingstag: Caritas startet Projekt zur gelungenen Teilhabe von Geflüchteten

Die Caritas startet anlässlich des Weltflüchtlingstages am 20. Juni 2019 das Projekt „Gute Beispiele der Teilhabe. Integrationsgeschichten“. Auf der Projektseite sind rund 20 Filme, Videostatements, Hörreportagen und Texte aus Berlin, Thüringen, Bayern, Niedersachsen, Hessen, NRW und dem Saarland veröffentlicht. mehr

19.06.2019

Das Gemeinsame Wort der Kirchen und Materialheft zur IKW 2019

"Zusammen leben, zusammen wachsen" ist das Motto der Interkulturellen Woche 2019. Jedes Jahr schafft die IKW direkte Begegnungen von Menschen. Das hilft, Vorurteile abzubauen und Ängsten zu begegnen. Nun sind das Gemeinsame Wort der Kirchen sowie das Materialheft zur IKW 2019 erschienen. mehr

14.06.2019

Einladung - Katholischer Flüchtlingsgipfel und Katholischer Preis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus

Am 4. Juli 2019 (13:00 – 17:15 Uhr) findet auf der Zeche Carl in Essen der 4. Katholische Flüchtlingsgipfel statt, welcher von der Deutschen Bischofskonferenz organisiert wird. Der thematische Fokus wird auf den Herausforderungen kirchlicher Flüchtlingsarbeit im Umgang mit Fremdenfeindlichkeit liegen. mehr

12.06.2019

Zivilgesellschaftliches Projekt: Rettungskette für Menschenrechte

Das grenzüberschreitende zivilgesellschaftliche Projekt „#HandinHand – Rettungskette für Menschenrechte“ setzt sich für mehr Menschlichkeit und gegen das Sterben im Mittelmeer ein. Als konkrete Maßnahme ist dazu am 16.05.2020 eine über 1000 Kilometer lange Menschenkette von Hamburg bis ans Mittelmeer geplant. mehr

21.05.2019

Pressemeldung: Asylpraxis für Syrer(innen) nicht ändern

„Es ist gut für die geflüchteten Menschen aus Syrien, dass die Asylpraxis für sie nicht geändert wird. Es wäre völlig inakzeptabel, davon auszugehen, dass inzwischen eine Rückkehr nach Syrien möglich ist“, sagt Caritas-Präsident Peter Neher. mehr

21.05.2019

Publikation über den Zusammenhang von Migration und Entwicklung

Der Landes-Caritasverband Bayern hat im Rahmen des EU-Projektes MIND eine wissenschaftlichen Publikation zu den Beziehungen zwischen Migrations- und Entwicklungsprozessen herausgegeben. Die Publikation „Gemeinsam Heimat sein – Der Zusammenhang zwischen Migration und Entwicklung am Beispiel Deutschlands“ wurde im Auftrag des Landes-Caritasverbandes gemeinsam mit Dr. Annett Fleischer, Caritas Europa und der Global Migration Policy Associates (GMPA) erstellt. mehr

15.05.2019

Heute Abend: Facebook-Live zu Ihren Fragen zum Familiennachzug

Anlässlich des heutigen Tages der Familie (15.05) bietet der Deutsche Caritasverband auf seiner Facebook-Seite von 18 bis 19 Uhr eine Möglichkeit Fragen zum Familiennachzug zu stellen. Caritas-Fachberaterin Petra Mols vom Caritasverband Karlsruhe ist als Expertin zum Thema dabei. mehr

05.04.2019

Offener Brief an die Bundeskanzlerin zur Seenotrettung

Über 250 Organisationen aus unterschiedlichen Bereichen der Zivilgesellschaft – darunter unter anderem der Deutsche Caritasverband – haben in dieser Woche einen offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel unterzeichnet. Die Unterzeichnenden setzen sich auf unterschiedliche Weise für eine menschenrechtsorientierte, solidarische Flüchtlingspolitik ein. mehr

25.03.2019

Neuer Newsletter der Fachzeitschrift neue caritas

Die neue caritas, Fachzeitschrift für Sozial-Profis mit Beiträgen aus Politik, Praxis und Forschung, gibt ab sofort regelmäßig einen Newsletter heraus. Er erscheint alle zwei Wochen und informiert über Themen im Heft, ergänzt um mehrere Service-Rubriken. mehr

22.03.2019

Projektideen gegen Diskriminierung und Hass gesucht – Für eine solidarische Gesellschaft

Die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ vergibt Fördermittel für Projekte gegen Diskriminierung und Hass, da die liberale Demokratie und der gesellschaftliche Zusammenhalt in vielen europäischen Ländern zunehmend gefährdet sind. Insbesondere Organisationen der Zivilgesellschaft oder Institutionen aus Deutschland, Litauen, Polen und der Tschechischen Republik stehen im Fokus der Förderung. mehr

21.03.2019

UNHCR: „Der Familiennachzug muss flexibler werden“

Ungenutzte Kontingentplätze für Angehörige von subsidiär Geschützten sollten übertragbar sein, Verfahrenshürden müssen abgebaut werden. mehr

20.03.2019

XV. Jahrestagung Illegalität in Berlin beendet

Die XV. Jahrestagung Illegalität, die sich mit dem Thema „Soziale Rechte – Hürden zwischen Anspruch und Umsetzung“ befasste, ist in der vergangenen Woche zu Ende gegangen. Zu der Veranstaltung, die das Katholische Forum Leben in der Illegalität mit dem Rat für Migration und der Katholischen Akademie in Berlin durchführte, kamen rund 100 Fachleute aus Kirche und Nichtregierungsorganisationen, Verwaltung, Politik und Wissenschaft zusammen. mehr

18.03.2019

Informationsblatt für nach Dänemark rücküberstellte Geflüchtete

Wenn die Rücküberstellung in ein anderes EU-Land bevorsteht, bedeutet dies für viele Geflüchtete eine große Verunsicherung. Für Geflüchtete, die nach Dänemark rücküberstellt werden, hat das Raphaelswerk ein neues Informationsblatt herausgegeben. Die Orientierungshilfe richtet sich an Beraterinnen und Berater, ehrenamtliche Unterstützungskreise und Betroffene. mehr

13.03.2019

"Pariser Erklärung" - gemeinsam für eine menschenwürdige Asyl- und Migrationspolitik in der EU

Am 6. und 7. März 2019 trafen sich zivilgesellschaftliche Akteur(inn)e(n) aus Deutschland, Frankreich und weiteren EU-Staaten für eine Konferenz zum Thema „Asyl und Migration: Eine Schlüsselfrage für Europa" in Paris. Die von France terre d'asile und der Heinrich-Böll-Stiftung Paris ausgerichtete Konferenz diente als Plattform für zivilgesellschaftlichen Austausch und wurde dazu genutzt, gemeinsam Überlegungen zu Asyl-, Migrations- und Integrationspolitik in Deutschland, Frankreich und der EU anzustoßen. mehr

07.03.2019

bpb-Ausschreibung: Modellprojekte zu „Migration – Integration – Teilhabe“ gesucht

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb fördert ab dem 1. Juli 2019 Modellprojekte zu den Themenschwerpunkten Migration, Integration und Teilhabe. Die Zuwendung beträgt mindestens 20.000 Euro und maximal 70.000 Euro pro Modellprojekt. Bewerbungen können bis zum 30. April 2019 eingereicht werden. mehr

01.03.2019

START vergibt wieder Stipendien an Jugendliche

Die START-Stiftung vergibt auch in diesem Jahr Stipendien an herausragende Jugendliche mit Migrationserfahrung. Bewerbungen werden noch bis zum 15. März 2019 entgegen und wir würden uns freuen, wenn Sie Jugendliche und Multiplikator(inn)en in Ihrem Umfeld auf die Möglichkeit zur Bewerbung aufmerksam machen. mehr

20.02.2019

Handreichung: „Diskriminierungsschutz für Geflüchtete“

Der Paritätische Landesverband NRW und das Anti-Rassismus Informations-Centrum (ARIC) NRW e.V. veröffentlichten im Rahmen des Projektes Kompass F die von Prof. Dr. jur. Dorothee Frings verfasste Handreichung „Diskriminierungsschutz für Geflüchtete. Praxisnahe juristische Interventionen zum menschenrechtlichen Diskriminierungsschutz für Geflüchtete“. mehr

19.02.2019

Multimedia-Reportage zur Migration aus den Maghreb-Staaten nach Deutschland

„Erayhin – Die, die gegangen sind“ heißt eine Multimedia-Reportage über Migration und Flucht aus den nordafrikanischen Ländern Tunesien und Marokko. Mit den Geschehnissen der Silvesternächte von Köln und der folgenden medialen Debatte erfuhren die Migrations- und Fluchtbewegungen aus dem Maghreb nach Deutschland eine große Aufmerksamkeit. mehr

15.02.2019

2. Auflage des Integrationsspiels „Leben in Deutschland – spielend integrieren“

Die Bundeszentrale für politische Bildung, Geschäftsstelle des Bündnisses für Demokratie und Toleranz, präsentiert auf ihrer Webseite die 2. Auflage des Integrationsspiels „Leben in Deutschland – spielend integrieren“. Das Gesellschaftsspiel gilt als wichtiger Beitrag zur Integrationshilfe, Bildungsarbeit und Vermittlung von Werten und Grundkenntnissen über Deutschland zu vielfältigen Themen: Demokratie, Kultur, Umgangsformen, Rechte und Pflichten, Hilfestellungen im Alltag u.v.m. mehr

04.02.2019

Informationsblatt für nach Italien rücküberstellte Geflüchtete

Das Raphaelswerk hat sein Informationsblatt „Italien: Informationen für Geflüchtete, die nach Italien rücküberstellt werden“ aktualisiert. Die Orientierungshilfe richtet sich an Beraterinnen und Berater, ehrenamtliche Unterstützerkreise und Betroffene. mehr

24.01.2019

Bundesweite Vorbereitungstagung zur Interkulturellen Woche vom 15. - 16. Februar 2019

"Zusammen leben, zusammen wachsen" - so lautet das Motto der Interkulturellen Woche 2019. Zur bundesweiten Vorbereitungstagung lädt der Ökumenische Vorbereitungsausschuss (ÖVA) am 15. und 16. Februar 2019 nach Berlin ein. Für die Veranstaltung – eine Kooperation der Bertelsmann Stiftung, PRO ASYL e.V, dem DGB-Bildungswerk Bund und dem ÖVA – können Sie sich bis zum 1. Februar 2019 anmelden. mehr

18.12.2018

Integrationsbarometer 2018

Der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) hat im September 2018 das „Integrationsbarometer 2018“ veröffentlicht. Die Auflage von 2018 ist die zweite bundesweit repräsentative Studie zum Stand der Integration. Für sie wurden über 9.300 Personen mit und ohne Migrationshintergrund telefonisch befragt. mehr

14.12.2018

Fakten zur Einwanderung in Deutschland

Der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) hat das von ihm herausgegebene Faktenpapier „kurz und bündig – Fakten zur Einwanderung in Deutschland“ aktualisiert. Darin finden Sie die wichtigsten Informationen und Zahlen zur Zusammensetzung der Bevölkerung, der Zuwanderung (inkl. Arbeitsmigration und Asyl) sowie zu Qualifikation und Erwerbstätigkeit von Eingewanderten. mehr

26.11.2018

Praxisleitfaden „Traumasensibler und empowernder Umgang mit Geflüchteten“ veröffentlicht

Die Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer (BAfF) hat im Rahmen der Initiative zum Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften den Praxisleitfaden „Traumasensibler und empowernder Umgang mit Geflüchteten“ erstellt und jetzt veröffentlicht. Der Leitfaden umfasst Informationen und Handlungsvorschläge zu den Bereichen Trauma und Flucht, strukturelle Bedingungen der Psychotherapie mit Geflüchteten, Umgang mit Traumasymptomen und Stabilisierung in Belastungssituationen, Selbstreflexion bezüglich der eigenen Position und Arbeit, Vorgehen bei Gewaltvorfällen, Krisen und Suizidalität sowie Selbstfürsorge... mehr

21.11.2018

Pressemeldung und offener Brief der Rechtsberaterkonferenz

Im Rahmen der Bundeskonferenz der Rechtsberaterinnen und Rechtsberater für Flüchtlinge und andere Ausländer/innen, die vom 01. bis 03. November 2018 in Stuttgart stattgefunden hat, haben die mit den Wohlfahrtsverbänden und UNHCR zusammenarbeitenden Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte eine gemeinsame Pressemitteilung herausgegeben. In der Pressemitteilung warnen die Anwältinnen und Anwälte davor, den Widerruf des Schutzstatus von Flüchtlingen in der im Bundestag beratenen Weise zu ändern. In einem offenen Brief haben sich die Anwältinnen und Anwälte hierzu zudem an die SPD-Vorsitzende und Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Andrea Nahles gewandt... mehr

20.11.2018

Fachtag „Auf verlorenem Posten? Unterstützung von Betroffenen rassistischer Gewalt“

Das Projekt re:act der Opferberatung Rheinland lädt am Mittwoch, den 28.11.2018 zum Fachtag „Auf verlorenem Posten? Unterstützung von Betroffenen rassistischer Gewalt – Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten in der Praxis“ in die Alte Feuerwache Köln ein. Der Fachtag richtet sich an Interessierte verschiedener Professionen, Geflüchtete und ehrenamtlich tätige Menschen, die mit Betroffenen rassistischer Gewalt arbeiten... mehr

26.10.2018

Katholischer Preis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus

Die Deutsche Bischofskonferenz schreibt zum dritten Mal einen Preis für herausragendes kirchliches Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus aus. Dieser Preis ist mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro dotiert. Rassismus und Fremdenfeindlichkeit sind mit dem katholischen Glauben nicht vereinbar. Die Deutsche Bischofskonferenz will das Engagement von Katholiken, die sich gegen diese menschenverachtenden Einstellungen wenden bzw. für ein respektvolles Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft eintreten, würdigen und ermutigen... mehr

22.10.2018

Fünfte Ausgabe der "Fluchtpunkte" erschienen

Der Deutsche Caritasverband (DCV) hat in der Publikationsreihe „Fluchtpunkte“ die fünfte Ausgabe zum Thema „Gesetzliche Regelung zur Bestimmung des Alters bei unbegleiteten minderjährigen Schutzsuchenden“ veröffentlicht. In der Publikation werden geltende Zuständigkeiten, Verfahren und Methoden der Altersbestimmung dargestellt und bewertet. Auch zu wichtigen Aspekten der politischen Debatte bezieht der DCV Position. mehr

04.09.2018

KAM-Newsletter 19/2018

Save the Children gibt „Handbuch zu Schutz- und Spielräumen für Kinder" für Flüchtlingsunterkünfte heraus mehr