KAM-Info  
07.04.2020

Arbeitsrecht in der Corona-Krise – Mehrsprachige Informationen und Beratung

Das Projekt Faire Integration im IQ Netzwerk hat auf seiner Website einen Fragen- und Antworten-Katalog rund um arbeitsrechtliche Themen, die sich aus der Corona-Krise ergeben, eingestellt. Diese Informationen sind bisher auf Deutsch und Englisch erschienen und werden demnächst auch auf Arabisch zur Verfügung gestellt. mehr

30.03.2020

ARD Themenabend „Waffenhandel“ am 01.04.2020

Am 01. April 2020 zeigt die ARD ab 20:15 Uhr im Rahmen des Themenabends „Waffenhandel“ zunächst den Spielfilm „Meister des Todes 2“ über die illegalen Exporte eines Rüstungsunternehmens, dessen Protagonisten nun vor Gericht stehen. Die anschließende Dokumentation „Tödliche Exporte – Rüstungsmanager vor Gericht“ zeigt die Wirklichkeit hinter der Fiktion des Spielfilms und beleuchtet einen der wichtigsten Gerichtsprozesse um Exporte deutscher Kriegswaffen. mehr

26.03.2020

DiCV Paderborn: Rassismus – Größte Bedrohung für unsere Gesellschaft

DiCV Paderborn: Rassismus – Größte Bedrohung für unsere Gesellschaft mehr

24.03.2020

Corona-Virus – weiteres mehrsprachiges Informationsmaterial aus gesicherten Quellen

Die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. hat eine Sonderausgabe ihres Newsletters „Interkulturelle Öffnung im Gesundheitswesen“ mit Informationen zum Corona-Virus veröffentlicht. Im Fokus stehen dabei Hinweise auf mehrsprachiges Informationsmaterial aus gesicherten Quellen. mehr

20.03.2020

„Rassismus entschieden bekämpfen“ – Pressemeldung von IN VIA zum Internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Rassismus am 21. März weist IN VIA Deutschland in einer Pressemeldung darauf hin, dass diskriminierende Einstellungen in allen Altersgruppen, Bildungsniveaus und Erwerbsstatusgruppen anzutreffen sind. Das Erstarken rassistischer Einstellungen und die Verschärfung geschlechtsbezogener Rollenstereotype geben Anlass zur Sorge und fordern Politik und Zivilgesellschaft zum Handeln auf. mehr

20.03.2020

Petition #LeaveNoOneBehind: Jetzt die Corona-Katastrophe verhindern - auch an den Außengrenzen!

Unter dem Titel #LeaveNoOneBehind: Jetzt die Corona-Katastrophe verhindern - auch an den Außengrenzen! wurde eine Petition an die europäische Kommission und die europäischen Regierungen gestartet. Besonders hart wird das Corona-Virus diejenigen treffen, die es ohnehin schon schwer haben. Deshalb ist es gerade jetzt wichtig, zusammen zu halten. mehr

17.03.2020

Corona-Virus – Informationsangebote in mehreren Sprachen

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration hat auf Ihrer Internetseite Informationen der Bundesregierung auf mehreren Sprachen eingestellt. Weiterhin weisen wir auf das mehrsprachige Angebot von Handbook Germany mit aktuellen Corona-Hinweisen hin. mehr

06.03.2020

Handbuch für Ehrenamtliche: "Wie kann ich Geflüchtete bei der Arbeitssuche unterstützen?"

Gemeinsam mit dem NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge hat das Deutsche Rote Kreuz seine Broschüre zum Arbeitsmarktzugang von Geflüchteten aktualisiert. Die kurze Broschüre vermittelt ehrenamtlich Engagierten Wissen und Tipps zur Begleitung von geflüchteten Menschen bei der Integration in Arbeit. mehr

26.02.2020

Fachtag „Neustart im Team: austauschen, informieren und mitmachen“ der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Diakonie Deutschland

Die Evangelische Kirche in Deutschland und die Diakonie Deutschland veranstalten am 16.03.2020 einen Fachtag zum staatlich-gesellschaftlichen Aufnahmeprogramm für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge Neustart im Team (NesT). Die Veranstaltung „Neustart im Team: austauschen, informieren und mitmachen“ dient der detaillierten Information, dem Erfahrungsaustausch und soll zur Mitarbeit im Pilotprogramm NesT ermutigen. Aber auch kritische Fragen sollen Raum finden und diskutiert werden. Es werden u.a. Vertreterinnen und Vertreter der Zivilgesellschaftlichen Kontaktstelle (ZKS) und von UNHCR anwesend sein. mehr

19.02.2020

Aktuelle Situation von Schutzsuchenden auf den griechischen Inseln

Pressemeldung des Deutschen Caritasverbandes: Berlin, 19. Februar 2020. „Europa darf die menschenunwürdigen Bedingungen für Schutzsuchende auf den griechischen Inseln nicht länger hinnehmen!“, mahnt Caritas-Präsident Peter Neher. mehr

13.02.2020

Neue Arbeitshilfe: "Leitfaden zum Flüchtlingsrecht" in der 3. aktualisierten Ausgabe

Neu erschienen ist die 3. aktualisierte Auflage des „Leitfaden zum Flüchtlingsrecht – Die materiellrechtlichen Voraussetzungen für die Gewährung von Flüchtlings- oder anderweitigem Schutz“, herausgegeben vom Informationsverbund Asyl und Migration und dem DRK. Die Arbeitshilfe bietet einen grundlegenden Einstieg ins Asylrecht. mehr

06.02.2020

Migration im Fokus: „Abschiebung und Abschiebungshaft“ erschienen

Der Deutsche Caritasverband (DCV) hat innerhalb der Reihe „Migration im Fokus“ (ehemals „Fluchtpunkte“) eine Ausgabe zum Thema „Abschiebung und Abschiebungshaft“ veröffentlicht. Abschiebungen sind im medial-öffentlichen und politischen Diskurs immer wieder emotionsgeladenen Debatten ausgesetzt. mehr

16.01.2020

Deutschland braucht seine "Gutmenschen"

Pressemeldung des Deutschen Caritasverbandes zum Start der Caritas-Kampagne 2020 „Sei gut, Mensch!“: Berlin, 16. Januar 2020. „Wer Anderen Gutes tut und sein Handeln auf das Gemeinwohl ausrichtet, darf nicht verunglimpft werden“, betont Caritas-Präsident Peter Neher heute zum Start der Caritas-Kampagne 2020 „Sei gut, Mensch!“. Es gibt in Deutschland, wie auch in Europa und weltweit, immer lauter werdende, menschenverachtende und intolerante Gruppen und Organisationen. Es darf nicht sein, dass helfen und solidarisch sein, zum Vorwurf wird. „Wir wollen und dürfen die Deutungshoheit darüber, was „gut“ ist und was „gute Menschen“ sind, nicht denen überlassen, die den Begriff lächerlich und verächtlich machen“, so Neher. mehr

18.12.2019

Fair Care Migration

Caritas-Organisationen in zahlreichen europäischen Ländern beschäftigen sich seit mehreren Jahren mit den Rahmenbedingungen, unter denen Arbeitskräfte aus mittel-, südost- und osteuropäischen Ländern migrieren, um in den wohlhabenderen Staaten der EU pflegebedürftige ältere Menschen in ihrer Häuslichkeit zu unterstützen oder zu pflegen. Nach Workshops 2015 in Bratislava und 2017 in Bukarest, war im November 2019 der Deutsche Caritasverband Gastgeber in Berlin. mehr

16.12.2019

Weiterbildung "Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft"

Migrationsgesellschaftliche und rassismuskritische Perspektiven werden zunehmend zu einem wichtigen Bestandteil der Sozialen Arbeit. Das bedarf spezifischer fach- und bezugswissenschaftlicher Grundlagen, die im Rahmen dieser Weiterbildung thematisiert werden. mehr

11.12.2019

Aktion „Ich #verteidigeMenschenrechte. Und Du?“

Zum internationalen Tag der Menschenrechte haben die Diakonie Deutschland, der Deutsche Caritasverband und der Deutsche Anwaltverein (Arbeitsgemeinschaft Migrationsrecht) – unterstützt durch die Katholische Arbeitsgemeinschaft Migration – die Aktion „Ich #verteidigeMenschenrechte. Und Du?” gestartet. Mit der Aktion sollen (angehende) Jurist_innen über den Beruf des/der Asyl-/ Menschenrechtsanwalts/-anwältin informiert und dafür begeistert werden. mehr

10.12.2019

Weiterbildungsstudiengang (CAS) „Pastoral in den Kontexten menschlicher Mobilität und Migration“

Die Frage nach dem Umgang mit Migration und Pluralität hat in den letzten Jahren an Relevanz gewonnen – nicht nur in der Gesellschaft, sondern auch in der Kirche. Ab dem kommenden Jahr bietet die Theologische Fakultät der Universität Freiburg (Schweiz) in Zusammenarbeit mit dem Scalabrini International Migration Institute (SIMI) in Rom den onlinebasierten Weiterbildungsstudiengang (CAS) „Pastoral in den Kontexten menschlicher Mobilität und Migration“ an. mehr

29.11.2019

Informationsblatt für Geflüchtete, die nach Bulgarien rücküberführt werden

Das Raphaelswerk hat ein neues Informationsblatt für Geflüchtete, die nach Bulgarien rücküberstellt werden, herausgegeben. Die Orientierungshilfe richtet sich an Beraterinnen und Berater, ehrenamtliche Unterstützungskreise und Betroffene. mehr

27.11.2019

IN VIA fordert Schutz für Mädchen und Frauen vor Genitalverstümmelung

Die Vereinten Nationen haben den 25. November zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen erklärt. IN VIA Deutschland nimmt dies zum Anlass zu fordern, dass Genitalverstümmelung konsequent als geschlechtsspezifischer Asylgrund anerkannt wird und betroffene Frauen geschützt werden. mehr

25.11.2019

Melting Pott: Bewerbung zur Projektförderung

Ben & Jerry’s unterstützt mit der Förderkampagne Melting Pott zusammen mit dem FC St. Pauli und der Amadeu Antonio Stiftung Projekte und Organisationen, die sich für eine vielfältige und inklusive Gesellschaft stark machen. Ziel ist es, schon bestehende Strukturen, die das lokale Miteinander fördern, zu stärken und gleichzeitig gezielt Menschen anzusprechen, die ihr Engagement erst starten. mehr

17.10.2019

Einladung zum Facebook-Live-Gespräch „Zwischen zwei Systemen: Geflüchtete mit Behinderung“ mit Thorsten Hinz von der Caritas Behindertenhilfe am 25.10.2019 von 18-19 Uhr

Geflüchtete mit Behinderung stehen in Deutschland zwischen zwei Systemen – der Behindertenhilfe und dem Asylrecht. Das erschwert die Inklusion beziehungsweise die Integration dieser Gruppe von Schutzsuchenden. mehr

09.10.2019

Einladung zur Fachtagung „Digitalisierung in der Migrations- und Flüchtlingsberatung“ (4.12.- 5.12.2019, Berlin)

Die Digitalisierung durchdringt längst alle Lebensbereiche und macht auch vor unseren Beratungsangeboten nicht halt, wie auch die diesjährige DCV-Jahreskampagne „sozial braucht digital“ zeigt: Klient(inn)en nutzen selbstverständlich digitale Formen der Kommunikation und erwarten digitale Erreichbarkeit auch von Beratungsstellen. mehr

10.09.2019

neue caritas mit Schwerpunkt „Menschenhandel“

Besonders hinweisen möchten wir Sie auf die neue caritas vom 9. September 2019. Im Heft geht es im Schwerpunkt um das Thema „Menschenhandel“. mehr

05.09.2019

„Kinder dürfen nein sagen!“ – jetzt in sieben Fremdsprachen

Kinder zu unterstützen, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und sie sprachfähig zu machen im Umgang mit Gewalt – das ist das Ziel der Broschüre „Kinder dürfen nein sagen“, die vom Deutschen Caritasverband, dem Bundesverband Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder (KTK) und dem Bundesverband Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie (CBP) herausgegeben wurde. Zielgruppe sind Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen und Frühförderstellen sowie Eltern und Lehrer(-innen). mehr

19.08.2019

Informationsblatt für Geflüchtete, die nach Schweden rücküberstellt werden

Das Raphaelswerk hat ein neues Informationsblatt für Geflüchtete, die nach Schweden rücküberstellt werden, herausgegeben. Die Orientierungshilfe richtet sich an Beraterinnen und Berater, ehrenamtliche Unterstützungskreise und Betroffene. mehr

16.08.2019

„Dem Populismus widerstehen“ – Arbeitshilfe der Deutschen Bischofskonferenz

Die von der Deutschen Bischofskonferenz herausgegebene Arbeitshilfe „Dem Populismus widerstehen. Arbeitshilfe zum kirchlichen Umgang mit rechtspopulistischen Tendenzen“ soll Gemeinden, kirchlichen Verbänden und Gruppen dazu dienen, sich mit Phänomenen des Populismus auseinanderzusetzen, vor allem mit rechtspopulistischen Tendenzen, die derzeit in Deutschland und Europa eine besondere Herausforderung darstellen. mehr

02.08.2019

Notfallhilfe im Krankenhaus für Menschen ohne Papiere

In einem Arbeitspapier beschreibt die Bundesarbeitsgruppe Gesundheit / Illegalität aktuelle Herausforderungen und Probleme hinsichtlich der Notfallhilfe im Krankenhaus für Menschen ohne Papiere. Für Menschen ohne Aufenthaltspapiere ist demnach nicht einmal in medizinischen Notfällen die Behandlung gesichert. mehr

01.08.2019

Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“

Das von der Bundesregierung gegründete Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) schreibt zum 19. Mal den Wettbewerb »Aktiv für Demokratie und Toleranz« aus, um zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung zu unterstützen. Neben einer verstärkten Öffentlichkeitspräsenz und einem interessenspezifischen Workshop erhalten die Gewinner(innen) eine Förderung von bis zu 5.000 Euro. mehr

31.07.2019

Neue Richtlinien „Garantiefonds Hochschule“

Am 01.06.2019 traten die neuen Richtlinien zur Förderung junger Zuwanderinnen und Zuwanderer zur Vorbereitung und Durchführung eines Hochschulstudiums „Garantiefonds − Hochschulbereich (RL-GF-H)“ in Kraft. Mit den Richtlinien "Garantiefonds Hochschule" werden Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler und Flüchtlinge unter 30 Jahren auf dem Weg zur Hochschulreife und ins Studium unterstützt. mehr

30.07.2019

Internationaler Tag gegen Menschenhandel - Menschenhandel bekämpfen, Opfer schützen

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Menschenhandel der Vereinten Nationen am 30. Juli fordert IN VIA den Menschenhandel zum Zweck der Arbeitsausbeutung zu bekämpfen, die Opfer besser zu schützen und von den Verbrauchern und Verbraucherinnen ein (selbst)kritisches Konsumverhalten. mehr

11.07.2019

Positionspapier von Caritas Europa zur Kriminalisierung von Solidarität mit Migrant(inn)en

In dem kürzlich veröffentlichten Positionspapier “The “criminalisation” of solidarity towards migrants” äußert sich Caritas Europa besorgt über die zunehmende Kriminalisierung von humanitärer Hilfe für und Solidarität mit Migrant(inn)en. Anhand verschiedener Beispiele wird aufgezeigt, dass die Handlungsspielräume für zivilgesellschaftliche Organisationen und Menschenrechtsverteidiger(innen) in der Unterstützung von Migrant(inn)en zunehmend eingeschränkt werden. mehr

27.06.2019

Begleitung und Integration von geflüchteten Frauen – Neue IN VIA Publikation

IN VIA Deutschland hat zentrale Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Projekt „BEGIN - Begleitung und Integration von geflüchteten Frauen“ in einer Online-Publikation veröffentlicht. Zu den Themen gehören unter anderem die Lebenslagen geflüchteter Frauen, ihr Empowerment und die kritische Betrachtung von Rahmenbedingungen für ihre gesellschaftliche Teilhabe. mehr

26.06.2019

Pressemeldung IN VIA "Geflüchtete Frauen sind zu wenig im Blick"

In den letzten Jahren ist die Anzahl der Mädchen und Frauen, die nach Deutschland geflüchtet sind, deutlich angestiegen. 2018 waren 43,3 Prozent der Asylantragstellenden weiblich. mehr

21.06.2019

Weltflüchtlingstag: Caritas startet Projekt zur gelungenen Teilhabe von Geflüchteten

Die Caritas startet anlässlich des Weltflüchtlingstages am 20. Juni 2019 das Projekt „Gute Beispiele der Teilhabe. Integrationsgeschichten“. Auf der Projektseite sind rund 20 Filme, Videostatements, Hörreportagen und Texte aus Berlin, Thüringen, Bayern, Niedersachsen, Hessen, NRW und dem Saarland veröffentlicht. mehr

19.06.2019

Das Gemeinsame Wort der Kirchen und Materialheft zur IKW 2019

"Zusammen leben, zusammen wachsen" ist das Motto der Interkulturellen Woche 2019. Jedes Jahr schafft die IKW direkte Begegnungen von Menschen. Das hilft, Vorurteile abzubauen und Ängsten zu begegnen. Nun sind das Gemeinsame Wort der Kirchen sowie das Materialheft zur IKW 2019 erschienen. mehr

14.06.2019

Einladung - Katholischer Flüchtlingsgipfel und Katholischer Preis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus

Am 4. Juli 2019 (13:00 – 17:15 Uhr) findet auf der Zeche Carl in Essen der 4. Katholische Flüchtlingsgipfel statt, welcher von der Deutschen Bischofskonferenz organisiert wird. Der thematische Fokus wird auf den Herausforderungen kirchlicher Flüchtlingsarbeit im Umgang mit Fremdenfeindlichkeit liegen. mehr

12.06.2019

Zivilgesellschaftliches Projekt: Rettungskette für Menschenrechte

Das grenzüberschreitende zivilgesellschaftliche Projekt „#HandinHand – Rettungskette für Menschenrechte“ setzt sich für mehr Menschlichkeit und gegen das Sterben im Mittelmeer ein. Als konkrete Maßnahme ist dazu am 16.05.2020 eine über 1000 Kilometer lange Menschenkette von Hamburg bis ans Mittelmeer geplant. mehr

21.05.2019

Pressemeldung: Asylpraxis für Syrer(innen) nicht ändern

„Es ist gut für die geflüchteten Menschen aus Syrien, dass die Asylpraxis für sie nicht geändert wird. Es wäre völlig inakzeptabel, davon auszugehen, dass inzwischen eine Rückkehr nach Syrien möglich ist“, sagt Caritas-Präsident Peter Neher. mehr

21.05.2019

Publikation über den Zusammenhang von Migration und Entwicklung

Der Landes-Caritasverband Bayern hat im Rahmen des EU-Projektes MIND eine wissenschaftlichen Publikation zu den Beziehungen zwischen Migrations- und Entwicklungsprozessen herausgegeben. Die Publikation „Gemeinsam Heimat sein – Der Zusammenhang zwischen Migration und Entwicklung am Beispiel Deutschlands“ wurde im Auftrag des Landes-Caritasverbandes gemeinsam mit Dr. Annett Fleischer, Caritas Europa und der Global Migration Policy Associates (GMPA) erstellt. mehr

15.05.2019

Heute Abend: Facebook-Live zu Ihren Fragen zum Familiennachzug

Anlässlich des heutigen Tages der Familie (15.05) bietet der Deutsche Caritasverband auf seiner Facebook-Seite von 18 bis 19 Uhr eine Möglichkeit Fragen zum Familiennachzug zu stellen. Caritas-Fachberaterin Petra Mols vom Caritasverband Karlsruhe ist als Expertin zum Thema dabei. mehr

05.04.2019

Offener Brief an die Bundeskanzlerin zur Seenotrettung

Über 250 Organisationen aus unterschiedlichen Bereichen der Zivilgesellschaft – darunter unter anderem der Deutsche Caritasverband – haben in dieser Woche einen offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel unterzeichnet. Die Unterzeichnenden setzen sich auf unterschiedliche Weise für eine menschenrechtsorientierte, solidarische Flüchtlingspolitik ein. mehr

25.03.2019

Neuer Newsletter der Fachzeitschrift neue caritas

Die neue caritas, Fachzeitschrift für Sozial-Profis mit Beiträgen aus Politik, Praxis und Forschung, gibt ab sofort regelmäßig einen Newsletter heraus. Er erscheint alle zwei Wochen und informiert über Themen im Heft, ergänzt um mehrere Service-Rubriken. mehr

22.03.2019

Projektideen gegen Diskriminierung und Hass gesucht – Für eine solidarische Gesellschaft

Die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ vergibt Fördermittel für Projekte gegen Diskriminierung und Hass, da die liberale Demokratie und der gesellschaftliche Zusammenhalt in vielen europäischen Ländern zunehmend gefährdet sind. Insbesondere Organisationen der Zivilgesellschaft oder Institutionen aus Deutschland, Litauen, Polen und der Tschechischen Republik stehen im Fokus der Förderung. mehr

21.03.2019

UNHCR: „Der Familiennachzug muss flexibler werden“

Ungenutzte Kontingentplätze für Angehörige von subsidiär Geschützten sollten übertragbar sein, Verfahrenshürden müssen abgebaut werden. mehr

20.03.2019

XV. Jahrestagung Illegalität in Berlin beendet

Die XV. Jahrestagung Illegalität, die sich mit dem Thema „Soziale Rechte – Hürden zwischen Anspruch und Umsetzung“ befasste, ist in der vergangenen Woche zu Ende gegangen. Zu der Veranstaltung, die das Katholische Forum Leben in der Illegalität mit dem Rat für Migration und der Katholischen Akademie in Berlin durchführte, kamen rund 100 Fachleute aus Kirche und Nichtregierungsorganisationen, Verwaltung, Politik und Wissenschaft zusammen. mehr